Kopie von F.X. Winterhalter (1805-1873), Portrait der Kaiserin Eugenie von Frankreich. Öl auf Leinwand, vor 1868

Kopie von F.X. Winterhalter (1805-1873), Portrait der Kaiserin Eugenie von Frankreich. Öl auf Leinwand, vor 1868

Kopie von F.X. Winterhalter (1805-1873), Portrait der Kaiserin Eugenie von Frankreich. Öl auf Leinwand, vor 1868

Standort: Saal XV – Audienzsaal

Das Portrait von Kaiserin Eugenie, in Pendant mit dem von Kaiser Napoleon III, ist die Kopie eines heute verloren gegangenen, 1853 realisierten, offiziellen Portraits.

Die Herrscherin wird zu drei Vierteln abgebildet und trägt ein prächtiges weißes, mit aufwendigen Stickereien und Spitze verziertes Kleid. Die Kunstfertigkeit von Winterhalter, die Eleganz der Kleidung und die Zartheit der Gesichtszüge seiner weiblichen Modelle abzubilden, wurde von der Kaiserin und dem französischen Hof besonders geschätzt.

Napoleon III und Eugenie spielten eine wesentliche Rolle dabei Maximilian zu überzeugen, das Angebot, Kaiser von Mexiko zu werden, zu akzeptieren. Im schwierigsten Augenblick während des Konflikts mit der republikanischen Armee von Juarez 1866, wandte sich Charlotte daher an Napoleon und Eugenie, jedoch trotz Charlottes verzweifeltem Drängen weigerte sich der Kaiser, Truppen zur Unterstützung von Maximilian zu senden.

WICHTIGE MITTEILUNG FÜR DIE BESUCHER:

Ab Montag, 1. Februar 2021 sind das Schloss und der Miramare Park
regelmäßig geöffnet.
Schloss: Montag bis Freitag von 9 bis 19 Uhr geöffnet
(Samstag und Sonntag geschlossen).
Park: täglich von 8 bis 17 Uhr geöffnet.